JDC Group – Brief des Vorstands an die Aktionäre

Aktionäre, allesmeins, Bankberater, Bankprodukte, Deutschland, Digitalstrategie, Dr. Sebastian Grabmaier (CEO), Finanzberater, Finanzdienstleistungen, Finanzprodukte, Firmenverbund, Großkunden und Vertriebe, iCRM, Informationen, Investmentgeschäft, JDC Group, JDC Group AG, Jung DMS, Jung, DMS & Cie, Jung, DMS & Cie. AG, Jung, DMS & Cie.-Gruppe, kompetente Beratung, Kunden, Makler, Maklerpool, moderner Finanzvertrieb, News, Ralph Konrad, Ralph Konrad (CFO), Stefan Bachmann (CDO), Überblick, Umsatz, Versicherung, Versicherungen, Versicherungs- und Finanzprodukte, Vertriebserfolg, Zukunft

JDC Group – Brief des Vorstands an die Aktionäre

Sehr geehrte AKTIONÄRIN, sehr geehrter AKTIONÄR, Liebe Geschäftspartnerin, Lieber Geschäftspartner,

JDC Group - Brief des Vorstands an die Aktionäre

JDC Group – Brief des Vorstands an die Aktionäre

 

vor dem Hintergrund der Corona-Krise sind die Unternehmens-Ergebnisse des ersten Halbjahres 2020 sehr erfreulich und bestätigen trotz der negativen Effekte der Corona-Pandemie die positive Wachstumsprognose des Vorstands:

JDC Group – Brief des Vorstands – der Konzernumsatz

Der Konzernumsatz wuchs im ersten Halbjahr 2020 um rund 12 Prozent auf 58,8 Mio. Euro, wobei wieder beide Unternehmensbereiche – Advisortech wie Advisory – jeweils stark zum Umsatzwachstum beitragen konnten. Insgesamt steuert unser Unternehmen weiter gut durch die Krise: Auch im zweiten Quartal überstiegen die Antragszahlen des Neugeschäfts die des entsprechenden Vorjahreszeitraums deutlich, obwohl in dieser Zeit umfangreiche Maßnahmen des „Social Distancing“ zu einem Stillstand weiter Teile des gesellschaftlichen und des Geschäftslebens geführt haben.

JDC Group – starkes Investment- und Sachversicherungsgeschäft

Coronabedingt ausbleibendes Geschäft in den Geschäftsbereichen betriebliche Altersvorsorge und Immobilien konnte durch ein starkes Investment- und Sachversicherungsgeschäft überkompensiert werden, sodass sogar im kritischen zweiten Quartal ein Umsatzplus von knapp 7 Prozent erzielt werden konnte. Die Zahl der im ersten Halbjahr auf unsere Versicherungsplattform übertragenen Verträge hat sich sogar verdoppelt, diese Verträge zahlen allerdings erst in den kommenden Monaten auf Umsatz und Ertrag der Plattform ein. Obwohl ab Ende März fast alle unserer Geschäftsprozesse in die Home Offices unserer Mitarbeiter verlegt wurden, funktioniert die Geschäftsabwicklung und die operative Performance unserer Plattform hervorragend. Diese Maßnahmen haben zwar zu Sonderaufwänden insbesondere im Bereich IT und Operations geführt, welche vor allem das Ergebnis des zweiten Quartals belastet haben, dennoch konnte das Unternehmen sein Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) im ersten Halbjahr deutlich steigern.

JDC Group – Brief des Vorstands – Besonderer Dank an die Mitarbeiter

Besonderer Dank gilt hier unseren Mitarbeitern, die bei der Krisenbewältigung großes Engagement, Flexibilität und Kreativität gezeigt haben. Zudem konnten wir im ersten Halbjahr trotz Corona-Krise den erfolgreichen Vertragsschluss zu nun drei weiteren Kooperationen vermelden: Zum einen hat die Boehringer Ingelheim Secura Versicherungsvermittlungs GmbH (BI Secura), der Inhouse-Makler des Pharma-Konzerns Boehringer, mit Jung, DMS & Cie. einen exklusiven Kooperationsvertrag zur Betreuung des Mitarbeitergeschäftes geschlossen, zum anderen wird die InsureDirect24 Assekuranz GmbH, die Generalagentur der Nürnberger Versicherung, die die Direktkunden der Nürnberger Versicherungsgruppe betreut, zukünftig die Abwicklung und Abrechnung der Verträge ihrer Kunden auf der Plattform-Technologie von JDC durchführen.

Bancassurance Plattform

JDC Group – Brief des Vorstands: Zusätzlich wird JDC mit seiner Bancassurance Plattform zum Premium-Vertriebspartner der s mobile Versicherungsmakler GmbH der Sparkasse Bremen und übernimmt mit ihrer administrativen und vertriebsunterstützenden Technologie den gesamten Abwicklungs- und Abrechnungsprozess des Versicherungsgeschäfts. Mit ihren rund 80 Standorten im Stadtgebiet und mehr als 400.000 Privatkunden sowie mehr als 26.000 Firmenkunden ist die Sparkasse Bremen eine der größten und innovativsten Sparkassen in Deutschland. Daher ist der Vertrag mit der s mobile Versicherungsmakler GmbH für JDC ein besonderer Meilenstein

Ergebnisse des 1. Halbjahres und des 2. Quartals 2020

Die JDC Group AG konnte das Vorjahreshalbjahr – umsatz- und ergebnisseitig – trotz der teilweise erheblichen Auswirkungen der Corona-Pandemie und damit verbundener Maßnahmen abermals deutlich übertreffen. Der Halbjahresumsatz stieg erfreulich um 12 Prozent auf 58,8 Mio. Euro (1. Halbjahr 2019: 52,5 Mio. Euro). Der Quartalsumsatz des im Vermittlermarkt üblicherweise schwachen zweiten Quartals stieg trotz des Corona-bedingten Lockdowns immerhin noch um rund 6,5 Prozent auf 27,4 Mio. Euro (2. Quartal 2019: 25,7 Mio. Euro).

JDC Group – Brief des Vorstands – das Ergebnis

Gerade dieses vorher nicht zu erwartende positive Ergebnis werten wir als Bestätigung der Digitalisierungsmaßnahmen der letzten Jahre. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) verbesserte sich im ersten Halbjahr mit 3,1 Mio. Euro um rund 10 Prozent (1. Halbjahr 2019: 2,9 Mio. Euro). Das EBITDA des zweiten Quartals liegt mit 939 TEUR aufgrund von Corona-bedingten Aufwendungen leicht unterhalb des Vorjahresquartals (2. Quartal 2019: 1.086 TEUR). Trotz des im zweiten Quartal leicht negativen Ergebnisses vor Zinsen und Steuern (EBIT: –144 TEUR im Vergleich zu 1 TEUR im Vorjahresquartal) stieg das EBIT im ersten Halbjahr im Vorjahresvergleich um rund 16 Prozent auf 947 TEUR (1. Halbjahr 2019: 817 TEUR).

JDC Group – das Konzernergebnis nach Steuern

Das Konzernergebnis nach Steuern (EAT) liegt im Vorjahresvergleich mit 190 TEUR um 52 Prozent oberhalb des Vorjahrs (1. Halbjahr 2019: 125 TEUR). Auch bei den relevanten bilanziellen Eckdaten hat sich die JDC Group AG positiv entwickelt: Zum 30. Juni 2020 beträgt das Eigenkapital 28,9 Mio. Euro. Die Eigenkapitalquote lag damit bei 32,2 Prozent (31. Dezember 2019: 30,5 Mio. Euro und 29,8 Prozent).

JDC Group – Brief des Vorstands – Der Ausblick

Für den weiteren Verlauf des Jahres 2020 gehen wir von einer positiven Entwicklung aus: Die JDC Group konnte – trotz der Corona Pandemie und weiteren besonderen Belastungen – im 1. Halbjahr 2020 im Umsatz und Ergebnis gegenüber dem Vorjahresvergleichszeitraum deutlich zulegen. Im zweiten Halbjahr erwarten wir weiter steigende Umsätze und damit positive Ergebnisbeiträge – sofern wir nicht von einem weiteren Lockdown betroffen sind. Deshalb bestätigen wir erneut unsere Guidance mit einem Konzernumsatz von 125 bis 132 Mio. Euro bei weiter steigendem EBITDA.Dank an Mitarbeiter und Aktionäre

Zu guter Letzt möchten wir uns erneut ganz besonders bei unseren Mitarbeitern und Vertriebspartnern der JDC Group AG sowie unserer Tochtergesellschaften bedanken, da diese mit ihrem Einsatz und ihrer Motivation die Basis unseres Erfolges sind. Genauso gilt unser Dank auch unseren Aktionärinnen und Aktionären, die an unser Geschäftsmodell glauben und Vorstand und Aufsichtsrat unterstützen und bestätigen.

Quelle: Pressemeldung JDC Group AG

Teilen Sie diesen Beitrag:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.